Mittwoch, 16. März 2011

Wozu schiebt man jemanden etwas in die Schuhe




Hallo Ihr Lieben!

Heute habe ich mal wieder etwas interessantes rausgesucht :-)
Wozu schiebt man jemanden etwas in die Schuhe?

Die bekannte Redewendung stammt aus dem Mittelalter. Herumziehende Herdwerksburschen übernachteten damals auf ihrer Walz meist in Herbergen, teilten sich dort mit mehreren Fremden ein Zimmer. Hatte einer der Burschen etwas gestohlen und drohte eine Durchsuchung, legte er sein Diebesgut heimlich in die Schuhe eines anderen Gesellen. So lenkte er den Verdacht von sich ab - und schob die Schuld auf jemand anderes.
Ich wette das wussten die wenigsten ;-)

Das war es auch schon wieder von mir....
bis bald...
Eure Andrea